Kornelia Thiemann

Kornelia Thiemann

Phone: +49 2734 2847-0

Welke Akademie – Zielführend.

Werden die professionellen Online-Netzwerke überschätzt?

Social Media

Über den Mehrwert von Netzwerkplattformen wie Xing und LinkedIn ist schon viel gesagt und geschrieben worden. Mal lautete das Fazit, dass sich Personaler auf den Plattformen sehr genau umschauen und man in jedem Fall mindestens mit einem ansprechenden Steckbrief dabei sein sollte. Andere Meinungen lauteten, die Plattformen seien absolut überbewertet und würden so gut wie nichts bringen.

Eine Befragung der Unternehmensberatung Baumann unter 300 Führungskräften aus dem Mittelstand bestätigt zumindest eines: Chefs selbst nutzen die Online-Netzwerke so gut wie gar nicht. Lediglich 14 Prozent der 300 befragten Führungskräfte nutzen demnach Xing, um berufliche Kontakte zu knüpfen. Noch weniger, nämlich nur fünf Prozent, netzwerken auf Linkedin. 13 Prozent sind auf Facebook aktiv. Und: Das wichtigste berufliche Netzwerk ist immer noch das der aktuellen und ehemaligen Kollegen. Dies gaben 23 Prozent der männlichen und 29 Prozent der weiblichen Befragten an.

Insbesondere ältere Führungskräfte aus der Generation "Digital Immigrants" zeigen sich laut der Befragung nicht vom Nutzen virtueller Kontaktbörsen überzeugt. Diese müssten über ihren Schatten springen, raten die Baumann-Experten. Jedoch scheint die Zurückhaltung im Nutzen von Xing, LinkedIn und Co. nicht ausschließlich von der Medienkompetenz abzuhängen. So ergab eine kürzlich durchgeführte Forsa-Umfrage im Auftrag der Deutschen Universität für Weiterbildung (DUW): Gerade Digital Natives zeigen wenig Interesse daran, ihre berufliche Entwicklung mit Online-Netzwerken voranzutreiben. Je jünger die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, desto seltener nutzen sie die Netzwerke für die Karriereplanung. Nur 17 Prozent der 18- bis 29-Jährigen treiben ihre Karriere über berufliche Web-Plattformen voran. Bei den 30- bis 39-Jähigen sind es 28 Prozent, und 30 Prozent der Erwerbstätigen zwischen 40 und 50 Jahren nutzen diese Möglichkeit zur Karriereplanung.

Nun würde uns von der Welke Akademie interessieren, wie Sie die Situation einschätzen? Halten Sie die Online-Netzwerke für Ihr berufliches Fortkommen für förderlich? Auf Ihre Kommentare sind wir gespannt!

Beitrag teilen

Beitrag liken

Stephan 07.04.15 15:23
Sinnvoll sind sie allemal. Allerdings pauschale Ansätze, wie vollständig ein Profil sein muss etc. halte ich nicht für sinnvoll.

https://linkedinsiders.wordpress.com/2013/05/23/95-nicht-zu-gebrauchen-wie-vollstandig-muss-ein-online-profil-sein/
Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
*

RSS Feed

Jetzt abonnieren

Archiv