Kornelia Thiemann

Kornelia Thiemann

Phone: +49 2734 2847-0

Welke Akademie – Zielführend.

Orientierung im Bücherwald

Markenbücher, Marketing Bücher

Im Dickicht der unzähligen Veröffentlichungen zum Thema Marke kann der interessierte Leser schon mal den Überblick verlieren. Welche Titel zum Markenmanagement sind wirklich lesenswert? Welche Veröffentlichungen bieten einen echten Mehrwert? Prof. Dr. Karsten Kilians Lieblingsliste der Markenbücher schafft Abhilfe. Deutschlands führender Markenexperte bewertet und charakterisiert hier mit einem Satz jedes einzelne seiner Lieblings-Markenbücher – und bietet so Orientierung.

Darüber hinaus haben wir ihn gebeten, drei seiner Lieblingsmarkenbücher für uns näher zu beleuchten:

(1) Markenrelevanz (2013) von Markenguru David A. Aaker

„Wer neue Märkte erschließen möchte, braucht eine dafür geeignete Markenstrategie. Aaker erklärt, wie man neue (Sub-)Kategorien findet und möglichst lange vom Wettbewerb fernhält. Wer kein Problem mit englischsprachigen Büchern hat, dem sei die deutlich umfassendere englische Originalausgabe ‚Brand Relevance‘ von 2011 empfohlen.“

(2) Codes, 2. Auflage (2012) von Neuropsychologe Christian Scheier et al.
„Scheier und seine Koautoren machen deutlich, wie und warum ‚die geheime Sprache der Produkte‘ funktioniert. Ein Augen öffnendes Praxisbuch für Marketeers. Besonders spannend fand ich persönlich die Priming-Beispiele. So führt zum Beispiel ein härterer Stuhl (unbewusst) zu einem härteren Verhandlungsstil. (Also noch schnell für sich selbst einen harten und für Ihre Lieferanten bzw. Kunden weiche Stühle kaufen!)“

(3) Medien machen Marken (2010) von Medienwissenschaftler Martin Andree
„Ein leicht wissenschaftlich angehauchtes Fachbuch, das wertvolle Hinweise für die Praxis liefert – und sich sehr gut liest. Andree macht deutlich, wie Medien Marken prägen, z. B. durch Markenerzählungen und die Darstellung symbolischer Markenhandlungen.“

Übrigens: Sein Marken-Know-how gibt Prof. Dr. Karsten Kilian auch regelmäßig in Seminaren an der Welke Akademie weiter. So zum Beispiel in seinem zweitägigen Seminar zum Thema Internal Branding und im Rahmen seines Tagesseminars zum Employer Branding.

Beitrag teilen

Beitrag liken

Keine Kommentare
Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
*

RSS Feed

Jetzt abonnieren

Archiv